VITA

Alexander Maurer, Jahrgang 1985, absolvierte nach der Matura am Musischen Gymnasium Salzburg seinen Präsenzdienst bei der Militärmusik Salzburg und studierte im Anschluss Instrumentalpädagogik in Linz und München. Seine große Liebe gilt der Steirischen Harmonika, die Kern und Ausgangspunkt seines Wirkens im künstlerischen, pädagogischen und organisatorischen Bereich ist. 

Mit seinen Bands Faltenradio, Saitensprung, KultUrig sowie in der Formation Diatonische Expeditionen konzertierte er unter anderem im Wiener Musikverein und am Wiener Opernball, im Konzerthaus Berlin, in der Elbphilharmonie Hamburg, am Stadttheater Meran, beim Schweizer Alpentöne Festival sowie (heuer im Dezember auch noch) im Austrian Cultural Forum New York City.

Daneben betreut er das kleine Plattenlabel hamau-records, den Notenverlag hamau-edition und lässt sich von Zeit zu Zeit auch eigene Melodien einfallen. „ProBrass“ beendet sein aktuelles Bühnenprogramm mit Alexander Maurers Komposition "Willkommen!", sein Marsch "Im Eilschritt nach Sankt Peter" ist als Bläserarrangement beim Tirol Musikverlag sowie beim Musikverlag Rundel verlegt.

Seit 2009 leitet Alexander Maurer die Ausbildung für Steirische Harmonika an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, seit 2013 zusätzlich auch an der Hochschule für Musik und Theater München. An beiden Häusern wurde das Instrument Steirische Harmonika mittlerweile als Studienfach in allen drei Ausbildungsstrecken (Jungstudium, Bachelorstudium, Masterstudium) erfolgreich etabliert.

Als neuer Direktor des Instituts für Saiteninstrumente übernahm Alexander Maurer zum Studienjahr 2022/2023 die Leitung der Fachbereiche Streichinstrumente (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), Zupfinstrumente (Gitarre, Hackbrett, Harfe, Zither), Volksmusik und Steirische Harmonika an der Anton Bruckner Privatuniversität.

Um eine zeitgemäße Ausbildung auch berufsbegleitend anbieten zu können, entwickelte Alexander Maurer außerdem einen Lehrgang für Steirische Harmonika am Hohner-Konservatorium Trossingen, wo er von 2020 bis 2024 ebenfalls dozierte. Ab Herbst 2024 wechselt dieser Lehrgang an die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf in Kooperation mit der Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik.

Nach rund 500 gespielten Bühnenkonzerten bis dato, diversen CD-, DVD-, Radio- und Fernsehproduktionen sowie konzipierten und durchgeführten Workshops, Seminaren und Fortbildungen, finalisierte Alexander Maurer im Frühling 2024 seine Habilitation zum ersten assoziierten Universitätsprofessor im künstlerischen Fach Steirische Harmonika.


VIDEO