Habilitation zum assoziierten Universitätsprofessor

Als „kleine künstlerische Weltsensation“ bezeichnete der ORF Salzburg kürzlich den beruflichen Erfolg von Alexander Maurer. Der Dozent an der Hochschule für Musik und Theater München und zeitgleich auch Institutsdirektor an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, habilitierte sich zum weltweit ersten assoziierten Universitätsprofessor im künstlerischen Fach Steirische Harmonika. Eine Habilitation ist die höchstmögliche akademische Prüfung. Nach rund 500 gespielten Konzerten (u.a. im Wiener Musikverein und am Wiener Opernball, am Stadttheater Meran, beim Schweizer Alpentöne Festival sowie in der Elbphilharmonie Hamburg), zahlreichen CD- und Fernsehproduktionen sowie sieben etablierten Studiengängen an Konservatorium, Hochschule und Universität, freut sich Alexander Maurer, diesen Meilenstein als erster Mensch absolviert zu haben. Als nächstes Highlight steht noch heuer eine Konzertreise durch die USA und Canada an - mit Konzerten in New York City, Washington D.C. und Ottawa.